20 Jahre Kanzlei

Hübner. Rechtsanwalt – 20-jähriges Kanzleijubiläum 1998 – 2018

„Das Staatspreistriple ist unser nächstes Ziel!“

 

Zusammen mit dem am 01. April 1998 neu gegründeten Haus & Grundbesitzerverein in Laufen hatte der Rechtsanwalt Falko Hübner ebenfalls zu diesem Termin seine Kanzleiräume am Marienplatz bezogen und sich als selbstständiger Rechtsanwalt niedergelassen. Zu diesem Zeitpunkt war er zeitgleich noch nebenberuflicher Gesellschafter Geschäftsführer des Salzburger Privatsenders Radio Arabella. Bereits in seinen Studienzeiten hatte sich Rechtsanwalt Hübner mit den Medien intensiv auseinander gesetzt und als Gründungsgesellschafter sowie erster Marketingleiter seine juristischen Studien und erfolgreichem Abschluss des Fachschulstudiums Marketingkommunikation an der bayerischen Akademie für Werbung (BAW) sein Simultantstudium Jura unterbrochen gehabt, um Radio Untersberg mit aufzubauen. Es war deshalb nur logisch, dass 8 Jahre später der damalige Hauptgesellschafter, der Müller Telefonbuchverlag in Nürnberg, an ihn herangetreten war und ihn als Geschäftsführer und Mitgesellschafter bei Radio Arabella mit dem Aufbau des damals neuen Salzburger Senders beauftragte.


2 Jahre später war der Arbeitsanfall in der Rechtsanwaltskanzlei jedoch so hoch, dass das ursprünglich lediglich auf ein Jahr angedachte Anstellungsverhältnis auf ausdrücklich eigenem Wunsch von Rechtsanwalt Hübner nach dann 3 Jahre Tätigkeit aufgelöst wurde. Ab diesem Zeitpunkt hatte sich der Rechtsanwalt ausschließlich auf seine anwaltliche Tätigkeit konzentriert. Im selben Jahr trat sodann noch ein Kollege in die Kanzlei ein, welcher bis Ende 2010 Partner der Kanzlei war. Gestartet worden war 1998 ursprünglich lediglich in einem Raum mit Nutzung von Nebenräumen. Bereits im Jahr 1999 wurde die Kanzlei räumlich erheblich vergrößert. Rechtsanwalt Hübner selbst wollte ausdrücklich in das Schneiderhaus gehen, da dieses zu diesem Zeitpunkt aufwendig grundsaniert und die Kombination aus Vergangenheit mit mehr als 500-jähriger Tradition mit Moderne über die Einrichtung eine besonders optisch attraktive Einheit eingegangen waren.


Stets wurde auch ausgebildet: Im Jahr 2012 erhielt Susanne Nau den Staatspreis als Rechtsanwaltsfachangestellte für ihre herausragende Leistungen im Rahmen ihrer Ausbildung verliehen – die weitere Mitarbeiterin Maria Mühlberger- zuletzt über 16 Jahre für die Kanzlei u.a. als Kanzleivorsteherin tätig- war für die Ausbildung der Rechtsanwaltsfachangestellten mit zuständig. Sie selbst hatte ebenfalls ein Berufsschulzeugnis ausschließlich auf die Note 1 lautend, als sie damals in der noch jungen Kanzlei angefangen hatte. Leider haben wir Frau Mühlberger letztendlich nun an die Bayerische Justitz verloren- zweifellos ein Gewinn für den Freistaat Bayern, so Hübner. Auf diese Ausbildungsqualitäten waren wir stets besonders stolz – ist dies nicht auch gleichzeitig ein Beleg dafür, dass die Qualität der Ausbildung so schlecht nicht sein kann, so Rechtsanwalt Hübner heute, der mittlerweile 6 Auszubildende zu einem erfolgreichem Abschluss geführt hat. 2015 schaffte dann die Auszubildende Franziska Treml ebenfalls den bayerischen Staatspreis- „Wir arbeiten hart am Triple“, so Hübner zu den Ausbildungsambitionen der Kanzlei. Ab Herbst diesen Jahres wird die Kanzlei deshalb erstmalig parallel 2 Ausbildungsplätze bereitstellen- „Wir wollen unbedingt unseren Teil zur Beibehaltung des Ausbildungsschulortes Traunstein leisten- München ist für uns keine Option“, so der Anwalt. Dies wäre im Übrigen mit Blockunterricht verbunden, ein weiterer Ausbildungshemmschuh, meint Hübner.


Nicht nur auf der Homepage der Kanzlei, welche ebenfalls bereits seit 17 Jahren „online“ ist, wird heute deshalb mit Ausbildungssiegel der Rechtsanwaltskammer München auch darauf hingewiesen, dass nachhaltig ausgebildet wird. Die wirtschaftlich- und strafrechtlich ausgerichtete Kanzlei und dessen Berufsträger ist zwischenzeitlich jedoch auch weiterhin intensiv in der Nachwuchsausbildung und -förderung tätig: Seit 2010 unterrichtet er die Studierenden als Hochschullehrer an der Medienakademie München im Arbeitsrecht. Diese mit der Hochschule Mittweida zusammen arbeitende Akademie hatte zu diesem Zeitpunkt den entsprechenden Lehrauftrag erteilt. Im Jahr 2012 war es deshalb für den Studienleiter des neu geschaffenen Fernstudiums der IUBH (International University Bad Honnef); für Studienleiter Prof. Dr. Holger Sommerfeld war es nur logisch, dem Rechtsanwalt eine entsprechende Tätigkeit im neu geschaffenen Bachelorfach Betriebswirtschaftslehre des Fernstudiumgangs anzubieten. Seit Mitte 2012 ist Rechtsanwalt Hübner deshalb von Anbeginn an ununterbrochen auch insoweit als wissenschaftlicher Leiter Recht für die Rechtsbereiche 1 und 2, also die Einführung in die jeweiligen Rechtsbereiche als deren Leiter verantwortlich. In diesem Zusammenhang wird neben der Stellung von Kursmaterial und der Prüfungen an unterschiedlichen Hochschulstandorten in Deutschland werden nunmehr auch die sogenannten „neuen Medien“ eingesetzt: Für die Studierenden ergeben sich neben Tutorien auch die Möglichkeit, sich in Studieninhalte per Vodcasts online (Kurzfilme) einführen zu lassen, unabhängig von "Raum und Zeit". Diese findet man heute auch bei Youtube. Zum Youtube-Star reicht das natürlich nicht, dazu sind die Inhalte viel zu speziell und wenig „reißerrisch“- Jura eben. Auch hierbei hat Rechtsanwalt Hübner im Fernsehstudio in Bad Honnef entsprechende Aufnahmen aufgezeichnet, welche den Studenten zum Studium und Lernen zur Verfügung gestellt werden. Das Studienfach BWL boomt zwischenzeitlich am IUBH Fernstudium- über 5.000 aktive Studierende zählt die Fernhochschule, die überwiegende Zahl hiervon im Fach BWL. Da freut man sich über sehr gute gerade erschienene Evaluierungsergebnisse der Studenten- die die Kurse und Leiter bewerten können- auch ganz besonders, kommentiert Hübner.


Diese Aufgabe ist für mich nach wie vor eine große Herausforderung, so Hübner weiter, „sie macht mir sehr viel Spaß, insbesondere auch der Kontakt zu den Studierenden und das Gefühl, Wissen weitervermitteln zu können.“ Als echter Laufener besuchte er zuvor auch das Rottmayr Gymnasium in Laufen und legte bereits im Jahr 1986 erfolgreich das Abitur ab. 2017 hielt er deshalb auf Einladung des RGL einen Vortrag zum Thema Mietrecht- damit die künftigen Studenten auch wissen, wie das Leben „draussen“ funktioniert. Und auch die Fachoberschule Traunstein entsendet immer wieder gerne Schüler zum mehrwöchigen Betriebspraktikum nach Laufen- und das bereits seit vielen Jahren. Sämtliche dieser Erfahrungen, insbesondere auch der Umgang mit Mitarbeitern ist Rechtsanwalt Hübner immer sehr am Herzen gelegen, insbesondere da er durch diese beruflichen Erfahrungen auch selbst hautnah am eigenen Leib erfahren hat, wie es ist, Arbeitnehmer zu sein: Nach seinem Abschluss an der BAW hatte er nämlich für viele Jahre während seiner universitären Ausbildung auch in Kirchanschöring das Arbeitsleben aus Arbeitnehmersicht erfahren. Auch diese Erfahrung möchte ich nicht missen – hilft sie doch auch im täglichen Umgang nicht nur mit Mitarbeitern, sondern auch mit Mandanten, so Hübner abschließend.

03/2018

(aus Südostbayerische Rundschau, Freilassinger Anzeiger, Reichenhaller Tagblatt vom 29.3.2018 (gekürzt) und BGL-Anzeigenpost vom 5.4.2018, 4.7.2018)

©2020 by Rechtsanwaltskanzlei Falko Hübner, Marienplatz 2, 83410 Laufen/Obb, AG 83405 Laufen, AG & LG 83278 Traunstein- All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten.

allgemeine Information zur Datenschutzgrundverordnung (Detailinfos finden Sie unter dem Punkt Datenschutz)

Aufgrund Datenschutzgrundverordnung informieren wir Sie darüber, dass in unserem Haus Daten über Ihr Unternehmen bzw. Ihrer Person gespeichert und vorgehalten werden. Dies betrifft vorwiegend mandats-/unternehmens-/kundenspezifische Daten, wie Anschriften, Telefonnummern, Faxnummern, Mailadressen, Ansprechpartner, sowie Daten über unseren Mandats-/Geschäftsprozess. 

Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass diese Daten in unsere Kanzlei ausschließlich zum Zwecke der Absicherung unserer Geschäftsbeziehung verwendet und vorgehalten werden. Die Daten werden weder für andere Zwecke verwendet, noch Anderen zum Zwecke anderer Verwendung zugänglich gemacht. 

Die Daten sind bei uns vor fremden und unbefugten Zugriff geschützt. Wir weisen ebenfalls darauf hin, dass wir auch in Zukunft entstehende Daten der oben beschriebenen Art weiterhin speichern werden, die zur Abwicklung des Mandatsverhältnisses notwendig sind.

Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, oder Sie wünschen die Löschung Ihrer Daten, so richten Sie Ihre Bedenken bitte direkt an uns. Selbstverständlich können Sie auch zu einem späteren Zeitpunkt die Löschung Ihrer Daten verlangen. 

Wir weisen darauf hin, dass wir aus Gründen einer lückenlosen und zügigen Bearbeitung lediglich schriftliche Einwände bearbeiten können und werden.
 
"Der ANWALT von heute ist vor allem eines: RISIKOMANAGER." RA Falko Hübner. google-site-verification: google8861d1c15b23600e.html

 

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now