©2020 by Rechtsanwaltskanzlei Falko Hübner, Marienplatz 2, 83410 Laufen/Obb, AG 83405 Laufen, AG & LG 83278 Traunstein- All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten.

allgemeine Information zur Datenschutzgrundverordnung (Detailinfos finden Sie unter dem Punkt Datenschutz)

Aufgrund Datenschutzgrundverordnung informieren wir Sie darüber, dass in unserem Haus Daten über Ihr Unternehmen bzw. Ihrer Person gespeichert und vorgehalten werden. Dies betrifft vorwiegend mandats-/unternehmens-/kundenspezifische Daten, wie Anschriften, Telefonnummern, Faxnummern, Mailadressen, Ansprechpartner, sowie Daten über unseren Mandats-/Geschäftsprozess. 

Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass diese Daten in unsere Kanzlei ausschließlich zum Zwecke der Absicherung unserer Geschäftsbeziehung verwendet und vorgehalten werden. Die Daten werden weder für andere Zwecke verwendet, noch Anderen zum Zwecke anderer Verwendung zugänglich gemacht. 

Die Daten sind bei uns vor fremden und unbefugten Zugriff geschützt. Wir weisen ebenfalls darauf hin, dass wir auch in Zukunft entstehende Daten der oben beschriebenen Art weiterhin speichern werden, die zur Abwicklung des Mandatsverhältnisses notwendig sind.

Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, oder Sie wünschen die Löschung Ihrer Daten, so richten Sie Ihre Bedenken bitte direkt an uns. Selbstverständlich können Sie auch zu einem späteren Zeitpunkt die Löschung Ihrer Daten verlangen. 

Wir weisen darauf hin, dass wir aus Gründen einer lückenlosen und zügigen Bearbeitung lediglich schriftliche Einwände bearbeiten können und werden.
 
"Der ANWALT von heute ist vor allem eines: RISIKOMANAGER." RA Falko Hübner. google-site-verification: google8861d1c15b23600e.html

 

VOLLMACHT

Terminvereinbarung ONLINE- ist lediglich ein Terminwunsch- Wir behalten uns vor, diesen aus terminlichen Gründen- auch kurzfristig- abzusagen.
 
 
Vollmacht zum Download (mit Widerrufsbelehrung (benötigen Sie nur, nur wenn sie  als Verbraucher nicht zu uns ins Büro kommen))
 
 
Wir stellen Ihnen nachfolgend ein Vollmachtsformular per .pdf-Datei zum Download bereit:

 

 

Vollmacht zum Download.pdf
 
Diese können Sie laden, ausdrucken, ausfüllen, unterschreiben und mit den dazugehörigen Anlagen an uns senden.
 
HINWEIS: Hiermit kommt noch kein Anwaltsvertrag zustande- das Übersenden einer ausgefüllten und unterzeichneten Vollmacht stellt lediglich ein Angebot auf Abschluss eines solchen durch Sie an den Rechtsanwalt dar. Zur Gültigkeit/ Wirksamkeit muss Ihr Angebot ausdrücklich erst durch den Anwalt angenommen werden.
 
Bitte beachten Sie, sich immer zeitgleich eine Annahme schriftlich z.B. per Mail erteilen zu lassen. Nur so können sicherstellen, daß ihnen durch Zeitverzug keine Rechtsnachteile entstehen können. Formulare zur Schweigepflichtentbindungserklärung bei Personenschäden erhalten Sie bei uns. 
 
 
 
 
besondere Vollmacht gem. § 141/III ZPO (nur im Ausnahmefall)
 

Die Vollmacht gem. § 141/III ZPO benöigen Sie nur im bestehenden gerichtlichen Verfahren, wenn Sie selbst zum Termin geladen sind (persönliches Erscheien angeordnet durch das Gericht), Sie jedoch an der Teilnahme verhindert und vertreten sind.

 
 
TIPP: zur steuerlichne Absetzbarkeit von Verfahrenskosten, Ehescheidung;(ersetzt keine steuerliche Fachberatung durch ihren Steuerberater)
 
 
 
Die Ehescheidung
 
Hinweise und Hilfen für Ihre beabsichtigte Scheidung
 
Fragebogen Ehescheidung sowie
 
Hinweise zum Thema Ehescheidung erhalten Sie direkt bei uns.
 
Kostenloser DAV-Unterhaltsrechner als APP für Ihr iPhone.
 
Wollen Sie eigene Unterhaltsberechnung mit aktuellem Stand 2016 vorab durchführen? - auf Excel für nur 4,90€ bei hepp24.de
 
Düsseldorfer Tabelle zur Bestimmung der Unterhaltshöhe.
Umgangsrecht: Wegweiser
BITTE bringen Sie zum Termin die Heiratsurkunde (in Kopie) sowie- soweit vorhanden- die Einkommensnachweise mit.
 
 
 
 
Verkehrsrechtliche Mandate- unverschuldet in einen Unfall verwickelt?- ab zum Anwalt- und sonst auch...
 
Bei Verkehrsunfällen stehen unseren Mandanten zur zeitsparenden Abwicklung weitere Vorlagen zum kostenlosen Download bereit:

 

Unfallmandat  Aufnahme  Unfallbericht .pdf

 

Eine Schweigepflichtsentbindungserklärung der behandelnden Ärzte erhalten Sie als Geschädigte/r hier.

 

 

Wenn Sie unverschuldet in einen Verkehrsunfall verwickelt sind (Haftpflichtschaden), trägt die Versicherung des Unfallverursachers, also ihres Unfallgegners, die Rechtsanwaltskosten ihres Rechtsanwaltes als Schadensposten. Es gibt also -insbesondere in diesem Fall- keinen Grund, sich nicht anwaltlicher Hilfe zu bedienen. Wir sagen ihnen, was ihnen wirklich zusteht und helfen, ihre Ansprüche schnell und effektiv durchzusetzen. Üblicherweise kommunizieren wir mittlerweile mit den Beteiligten (Reparaturbetrieben, Sachverständigen, Autovermietern und Versicherern) ausschließlich elektronisch- das spart Zeit und Nerven: Schadensmanagement 2.0 also. Bequem für Sie: Wir bleiben dran. Bis alles ausreguliert ist. Und wenn sein muss, klagen wir - in enger Abstimmung mit Ihnen natürlich- zeitnah- damit Sie schnell zu ihrem Geld kommen. Dabei ist eine Verkehrsrechtschutzversicherung meist sehr hilfreich. Es gilt stets die Wartezeit von 3 Monaten ab Vertragsschluss bis zur Deckung im Schadensfall. Die Ausnahme hierzu finden Sie unter "Rechtsschutz".

Gleiches gilt für Ordnungswidrigkeiten(Bussgeldverfahren) und Straftaten- auch im Verkehr.

VERKEHRSRECHTSCHUTZ Versicherung: VERGLEICH (Quelle: Check24.de Vergleichsportal, stellen Sie auch z.B. bei der Konkurrenzportal verivox.de einen Preisvergleich an, stellen beide ausdrücklich KEINE Empfehlung unsererseits da!- eine Verkehrsrechtschutzversicherung selbst ist unserer Erfahrung und Meinung nach jedoch heute bei allen Verkehrsteilnehmern eine Basisversicherung)

WAS KOSTET IHR PROZESS? Hier der kostenlose und unverbindliche Prozesskostenrechner für eine vorläufige Einschätzung. Meist ist eine Rechtschutzverischerung hierbei hilfreich, aber auch nur dann, wenn das Risiko mitversichert ist.

Beachten Sie bitte, dass die Texte geistiges Eigentum des Rechtsanwalts sind und dem Schutz des Urheberechts (UrhG) unterliegen. Verstöße dagegen werden straf- & zivilrechtlich verfolgt.

Wir verstehen uns als Dienstleister mit dem Anspruch, Ihren Erwartungen voll auf entsprechen zu wollen. Ob uns dies gelungen ist oder ob und wo Verbesserungsmöglichkeiten bestehen, möchten wir deshalb gerne von Ihnen erfahren. Dieser Fragebogen wird anonym behandelt.

 

Mandantenzufriedenheit: Fragebogen als Datei zum Herunterladen und anonym an uns senden

 

Schlichter nach dem BaySchlG

Antragsformular bitte mit Kostenvorschuss 100.- plus 20.- Auslagenpauschale plus 19% MwSt. mithin Scheck/Überweisung iHv. 142,80 € dem Antrag beifügen!

 

 

 

Nachfolgende Punkte liegen jedem Mandatsverhältnis zu Grunde und sind deshalb Teil der erteilten Vollmacht und des Vollmachtsformulars(s.o.):

 
Merkblatt für Mandanten 
GRUNDSATZ: 
 
Wir haften nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Die Haftung beschränkt sich darüberhinaus auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Zweck. Eine weitergehende Haftung bleibt insoweit ausgeschlossen.
Mündliche Auskünfte sind stets unverbindlich.
 
1. Hat die/der Mandant(in) eine Rechtsschutzversicherung abgeschlossen, richten sich sämtliche diesbezügliche Fragen ausschließlich nach den Vereinbarungen zwischen der Mandantin / dem Mandanten und dem Rechtsschutzversicherer, der Anwalt ist diesbezüglich unbeteiligter Dritter.
Grundsätzlich ist die Mandantin/ der Mandant aus dem Vertrag mit dem Anwalt verpflichtet, das gesetzlich geregelte(Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG)) oder vereinbarte Anwaltshonorar zu zahlen, unabhängig davon, ob und in welcher Höhe die Rechtsschutzversicherung hierauf Honorarbeträge erstattet. Je nach Versicherungsvertrag sind die Rechtsschutzversicherer nicht verpflichtet, alle Gebühren des anwaltlichen Honorars zu erstatten. So werden z.B. grundsätzlich von dort die Fahrtkosten und Abwesenheitsgelder für Dienstreisen des Rechtsanwalts, z.B. zum auswärtigen Gericht oder zu Ortsterminen, nicht übernommen, oder lediglich die Kosten für drei Zwangsvollstreckungsversuche. 
Wird der Rechtsanwalt mit der Führung der Korrespondenz mit der Rechtsschutzversicherung beauftragt, stehen ihm hierfür gesonderte Gebühren zu, die in keinem Falle von der Rechtsschutzversicherung getragen werden. Insbesondere auch im Falle der nachträglichen Rücknahme der Deckungszusage durch die Rechtsschutzversicherung bleibt die Mandantin/ der Mandant verpflichtet, sämtliche Gebühren des Rechtsanwalts zu zahlen. 
Wird von der Rechtsschutzversicherung nur ein Teil der Gebühren erstattet und besteht Streit darüber, ob die Rechtsschutzversicherung verpflichtet ist, den übrigen Teil auch zu tragen, ist in jedem Falle die Mandantin/ der Mandant verpflichtet, zunächst diesen Teil dem Rechtsanwalt gegenüber auszugleichen; unabhängig davon, ob er den Rechtsanwalt mit der Führung einer Klage gegen den Rechtsschutzversicherer beauftragt oder nicht. 
 
2. Ist die/der Mandant(in) hinsichtlich seines geringen Einkommens und Vermögens nicht in der Lage, die voraussichtlich entstehenden Anwaltsgebühren selbst zu tragen, ist sie/er verpflichtet, dies bereits bei Beauftragung des Rechtsanwalts zu offenbaren. Tritt dieser Fall während der Tätigkeit des Rechtsanwalts ein, hat sie/er dies unverzüglich mitzuteilen.
Vom Rechtsanwalt kann nur dann geprüft werden, ob der Mandantin / dem Mandanten die Rechte aus Beratungshilfe oderProzesskostenhilfe zustehen. Liegen die Voraussetzungen hierzu nicht vor, bleibt die/der Mandant(in) nach wie vor verpflichtet, die Anwaltsgebühren zu zahlen. Reicht die/der Mandant(in) im Falle der Beauftragung mit der Erhebung einer Klage oder im Falle der Rechtsverteidigung im Wege der Prozesskostenhilfe die Erklärung über die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse nicht rechtzeitig vor Abschluss der Instanz –oder bei vorgeschaltetem PKH-Verfahren bei Beantragung des selben – ein so ist die/der Mandant( in) verpflichtet, die Anwaltsgebühren selbst zu tragen. Wird die Gewährung von Prozesskostenhilfe versagt, ist die/der Mandant(in) ebenfalls verpflichtet, die Anwaltsgebühren selbst zu tragen.
Die Mandantin / der Mandant wird darauf hingewiesen, dass sie/ er sich unter Umständen sogar strafbar macht, wenn sie/er in der Erklärung über die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse Angaben unvollständig oder falsch macht. 
 
3. Gemäß § 9 RVG ist der Rechtsanwalt berechtigt, für die entstandenen und voraussichtlich noch entstehenden Gebühren und Auslagen einen angemessenen Vorschuss zu fordern. Wird eine erteilte Vorschusskostenrechnung nicht ausgeglichen, ist der Rechtsanwalt berechtigt, nach vorheriger Androhung weitere Leistungen zurückzuhalten, abzulehnen und das Mandat fristlos kündigen.
 
Auch im Fall der so begründeten Kündigung bleibt die/der Mandant(in) zur Zahlung der bereits angefallenen Anwaltsgebühren verpflichtet. 
 
4. Zur Erhebung der Klage und zur Einlegung von Rechtsmitteln und Rechtsbehelfen ist der Rechtsanwalt nur dann verpflichtet, wenn er einen darauf gerichteten Auftrag erhalten und angenommen hat. Meldet sich die/der Mandant(in) nicht auf eine entsprechende Anfrage des Rechtsanwalts, bleibt der Rechtsanwalt untätig. Die/der Mandant(in) ist darüber informiert, dass sie / er in diesem Falle mit erheblichen Rechtsnachteilen zu rechnen hat. Auch auf Ziffer 3 wird besonders noch mal hingewiesen. 
 
5. Die Notwendigkeit der Anfertigung von Fotokopien und Abschriften liegen im Ermessen des Rechtsanwalts. 
 
6. Die/der Auftraggeber(in) ist darauf hingewiesen worden, dass in Arbeitsgerichtssachen in I. Instanz auch im Falle des Obsiegens kein Kostenerstattungsanspruch besteht.
 
7. Der Rechtsanwalt korrespondiert mit ausländischen Auftraggebern in Deutsch. Etwaige Kosten der Übersetzung sind vom Auftraggeber zu tragen. Der Rechtsanwalt haftet nicht für Übersetzungsfehler. Die Haftung des beauftragten Rechtsanwalts oder seiner Erfüllungsgehilfen für Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit bleibt hiervon unberührt.
 
8. Telefonische Auskünfte und Erklärungen des Rechtsanwalts sind nur bei schriftlicher Bestätigung verbindlich. 
 
9. Die Verpflichtung des beauftragten Rechtsanwalts zur Aufbewahrung und Herausgabe von Handakten erlischt 2 Jahre nach Beendigung des Auftrags.

 

10. Die Nutzung dieses Website sowie unserer Facebook-Präsenz nebst QR-Code geschieht auf eigene Gefahr. Dies gilt auch für Aktualität und Richtigkeit der hinterlegten Inhalte. Wir haften lediglich für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit und auch nur im Rahmen des vertragsgemäßen Zwecks. Bitte beachten Sie, dass sämtliche Social-Media-Anbieter ihre Daten bei Zugriff auf diese Seiten speichern. Daher erteilen Sie mit der Nutzung ausdrücklich ihr Einverständnis hierzu.

 

11. Der Dienstleister erbringt ausschließlich Rechtsberatungsleistungen. Steuerliche Beratungen finden durch ihn grundsätzlich nicht statt. Hierfür befragen Sie bitte ihren Steuerberater.

12. Es gelten unsere abgedruckten Datenschutzfestsetzungen.

 

Stand: 06/18

 

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now